Fischerdöfer, felsige Steilküsten, unberührte Strände, außergewöhnliche Unterwasserlandschaften, durchsichtige Gewässer und ein mildes Klima.

So ist die Costa Brava, der nördliche Küstenabschnitt Kataloniens, der sich von Protbou nach Blanes erstreckt. Es handelt sich um eine stark aufgegliederte Küste mit vielen Erhebungen aufgrund einer Reihe von Gebirgssystemen, die abrupt ins Meer abstürzen. Daher wird sie als „wild“ bezeichnet.  

Salvador Dali, Picasso und Marc Chagall ließen sich von dieser außergewöhnlichen Landschaft verzaubern. Es fesselte sie ein Meer, das von starken Stürmen aus den Bergen aufgewühlt werden konnte, die Helligkeit des Himmels, die Fischerhäfen, die Gastfreundschaft ihrer Bewohner, die gute Küche...

Das touristische Angebot der Costa Brava ist so umfassend wie interessant und befriedigt den anspruchvollsten Reisenden. Die Geschichte, die Kunst, die Architektur, die Möglichkeit, alle möglichen Sportarten zu betreiben, insbesondere den Wassersport, ergänzen eine hervorragende touristische Infrastruktur. Wenn Sie alle diese Aspekte berücksichtigen, können Sie behaupten, dass Sie die Costa Brava, ihre Bräuche, ihre Art zu leben und warum nicht, sich zu amüsieren, kennen. Auf Ihrer Reise entlang dieser Strecke der katalonischen Küste lassen Sie sich mitreißen von den Eindrücken, die Ihnen die Natur und die Mittelmeerkultur bieten können. Verschmelzen Sie mit ihrer Landschaft und ihren Menschen und Sie werden das Geheimnis ihres Erfolges begreifen. Von Ihrem Feriendomizil können Sie an den sehr schönen Sandstrand und zur Strandpromenade. Wenn Sie gerne Joggen ( natürlich auch mit dem Fahrrad möglich ), sind Sie in wenigen Minuten im Naturpark in der wunderschönen Umgebung, an Gewässern und langläufigen Wiesen, am Naturpark der Bucht „Bahia de Roses“. In nur kurzer Entfernung in Richtung Roses befindet sich schon der Anfang des Naturparks „Cap de Creus“. Hier können Sie, z. B. wunderbar spazieren gehen. Auch finden Sie hier viele kleine, versteckte und ruhige Badebuchten. Hier kann man sich bei herrlichem Blick und glasklarem Wasser so richtig erholen.

 Verschiedene Bootsfahrten, in den großen Kanälen von Santa Margarita und Ampuriabrava, in der Bucht von Roses und auch bis nach Cadaques und Cap de Creus, werden angeboten. Es gibt auch ein Boot mit Glasboden, so dass die Unterwasserwelt gut beobachtet werden kann. Unbedingt zu empfehlen!!!

Sie können einen Tauch-, Segel- oder Motorbootführerschein-Kurs belegen und die anerkannten Prüfungen dazu ablegen. Eine Tauchbasis ist in der Nähe. Es ist auch möglich einfach nur ein Segel- oder Motorboot zu mieten. „Richtige“ Motorboote können Sie auch ohne Motorbootführerschein anmieten. Bitte erkundigen Sie sich vor Ort. Wenn Sie möchten fahren Sie Go Kart, Jet-Ski, spielen Golf, Surfen, lassen einen Drachen steigen, Angeln, Wandern in den Naturparks oder in den Bergen, fahren Ski in den Pyrenäen und noch vieles mehr kann unternommen werden. Oder einfach am Strand Fallschirmspringen oder die Gegend von oben betrachten. Es gibt auch verschiedene schöne Golfplätze in der Umgebung und in Ampuriabrava.

Wunderschöne Buchten und Riffs finden Sie auf dem Weg von Roses über Cadaques, mit dem Ziel Cap de Creus. Hier ist es wirklich schön. Für diese wunderbare Fahrtstrecke planen Sie am Besten einen Tagesausflug ein.

Die landschaftliche Vielfalt und das Klima der Costa Brava ermöglichen die Ausübung aller Sportarten.

Skipisten

Die Pyrenäen in Alt Emporda sind 1.450 Meter hoch. In diesem Gebiet befinden sich die Ferienorte. Nach ca. 1 Stunde Autofahrt befinden Sie sich in den Pyrenäen bei über 2.000 Metern Höhe. Hier gibt es auch verschiedene Lifte und Skipisten.

In den Pyrenäen der Provinz Girona gibt es fünf Skistationen:

Golf

Die Qualität der Plätze, die hervorragende Organisation und die Vielfalt der Anlagen sind die Hauptmerkmale des Golfplatzangebotes der Costa Brava. Darunter sind zu nennen:

Club de Golf Camprodon                            Club de Golf Costa Brave

Tel. 972 13 01 25                                           Tel. 972 83 71 50

Tel. 972 83 71 50

Club de Golf de Girona                                Emporda Golf Club

Tel. 972 17 16 41                                            Tel. 972 76 04 50

Aqua Brava                                                    Aquadiver

Carretera de Cadaques                                 Carretera de Circunavalacion

Roses. Tel. 972 25 43 44                                 Platja d´Aro

Geöffnet: Juni bis Mitte September,            Tel. 972 81 87 32

täglich von 10 bis 19 Uhr                               Geöffnet: Juni bis Mitte September,

                                                                          täglich von 10 bis 19 Uhr

Roses ( ca. 3 km ): Einwohnerzahl 10.000

Viel besuchtes Seebad, sehr belebt. Fischerhafen, Kirche im Mauerring ( Zitadelle von

Roses ), Sporthafen, Windsurfen, Segeln, Tauchen ( 3 Tauchbasen ), Wasserpark Aqua Brava. Ein schöner Blick auf die Stadt und die Bucht bietet sich vom Gipfel des südöstlich gelegenen Puig Rom, besonders reizvoll bei Sonnenuntergang.

Ampuriabrava ( ca. 3 km ):

Wunderschöne Lagunenstadt mit insgesamt über 30 km langen Bootskanälen.

Ampurias:

Das Ausgrabungsgelände der antiken Stadt Emporion liegt nahe dem südlichen Ende des Golf de Roses, wo sich die Hänge des Ampurden erheben. Die nahe neuzeitliche Siedlung führt den Namen San Martin de Ampurias. Ampurias liegt höchst malerisch in unmittelbarer Meeresnähe mit weitem Rundblick zu den nördlich bzw. südlich vorspringenden Landzungen. Museum: Museu Monografic

L´Escala:

In der Nähe von Empuries. Traditionsreicher Fischerhafen mit weitberühmter Anchovis-Produktion. In Strandnähe gibt es viele Fischrestaurants.

Figueres ( ca. 11 km ):

Einwohnerzahl 33.000. Hier hat der große Künstler und Maler Salvador Dali gelebt. Neben dem Prado in Madrid ist das Museum Salvador Dali das meistbesuchte Museum in Spanien. Wirklich alles sehr beeindruckend! Zitat: „Mein ganzer Ehrgeiz auf dem Gebiet der Malerei besteht darin, die Vorstellungsbilder der konkreten Irrationalität mit der herrschsüchtigsten Genauigkeitswut sinnfällig zu machen.“ So schreibt Salvador Dali in der programmatischesn Unabhängigkeitserklärung der Fantasie. Und diese Genauigkeitswut, die an handgemachte Farbfotografie heranreicht, ist es, was seine Malerei vor allem auszeichnet- nicht umsonst hat er sich in bravouröser und bedenkenloser Stilaneignung an Vorbildern aus Renaissance und Barock geschult. Und so vereinen seine Bilder paranoide und halluzinatorische Inhalte und Assoziationen mit seiner grandiosen handwerklichen Perfektion.

Museu de l´Ampurdan:

Sammlungen zur Geschichte der katalonischen Landschaft, antike Gläser, Bronzeschmuck, usw. Festung: San Fernando

Vilabertran ( bei Figueres ):

Klosterkirche; ein schöner dreischiffiger romanischer Bau aus dem 11. Jh.

Castellfollit de la Roca:

Kleines Dorf mit 1.000 Einwohnern. Es liegt in der Gegend von Garroxta zwischen zwei wichtigen und geschützten Naturparken. Das Dorf befindet sich auf einem spektakulären Felsen.

Naturparks/Naturschutzgebiete:

Paratje Natural de la serra de l´Albera :

Parc Natural de la Zona Volcania:

 

zurück